...Wir freuen uns, Ihnen zwei spanische, um 1925 gedrehte pornographische Filme vorstellen zu können, die mit feiner Perversion den verkehrten Geschmack spanischer herrschender Kreise damaliger Zeit widerspiegeln.

Man sagt, dass diese zwei Filme auf persönliche Bestellung des Königs Alfons XIII. gedreht wurden, Großvaters des gegenwärtigen Königs Juan Carlos und mit seinen Höflingen auch großes Liebhabers dieser „Lustbarkeiten für fröhliche Regenabende“.

In diesen Filmen treten einige persönliche Freunde des Regisseurs mit einigen Straßenprostituierten aus Chinesischem Viertel in Barcelona auf.
"Beichtiger oder Segnung des Pfarrers".
Der Pfarrer, um seine ausschweifende Gelüste zu befriedigen, überzeugt seine Büßerinnen, dass Ihre Schuld nur dann kann vergeben werden, wenn sie sich seinen Wünschen unterziehen. Sie müssen nackt sein und er macht sich ihre Verletzbarkeit zunutze.

"Damenkabinett".
Alte Geschichte von einem Arzt, der seine Patientinnen missbraucht. Die Ehefrau des Arztes rächt sich dafür damit, dass sie mit seinem Diener und seiner Kammerjungfer beischläft. In diesem Film kann man sehen, und zwar auch laut Meinung der Fachleute, eine der ersten Liebesszenen zu dritt in der Geschichte des pornographischen Films. Es ist ein wahres Wunder, dass diese Filme erhalten blieben. Die Filmothek in Valencia, die sich mit ihrer Restauration beschäftigte, schweigt von historischen Zufällen, die diesen Filmen ermöglichten, stürmische Epochen der Republik, Bürgerkrieges und spanischer Frank-Ära zu überdauern.

Es ist uns ein besonderes Vergnügen, Sie zu diesen Filmen einladen zu können, und wir hoffen, dass sie Ihnen dieselbe Freude bereiten wie uns, als wir diese zwei Perlen pornographischen Kinematographie entdeckten.